skip to content

     Das Potential dieser Weiterbildung

      Abbildung aus Fotolia ©dederer "Glühende Grillkohle" - Feuer

Wie schon erwähnt, befinden sich immer wieder auch Mediziner bzw. meist Heilpraktiker unter den Seminarteilnehmern. Diese setzen Reiki auch schon konventionell in ihren Heilpraxen ein. Die Arbeit mit den Meridianen und TCM- Elementen hebt die Heiltätigkeit mit Reiki auf eine qualitativ höhere Ebene und wäre geradezu ideal zur Arbeit in Heilpraxen.

Weil die meisten Teilnehmer aber medizinische Laien sind oder nur einen gesundheitspraktischen Hintergrund haben, das heißt keine Heilerlaubnis, muss der Unterricht so ausgelegt sein, dass das vermittelte medizinische Wissen in erster Linie Hintergrundwissen ist, das der Risikovermeidung dient und dem Laien die Grenzen zu den Heilberufen aufzeigt. Medizinisches Fachwissen und Fachfragen können für den Laien zwar interessant sein, dürfen allerdings nicht in der Praxis angewandt werden. Daher ist der Unterrichtsstoff auf dieser Ebene angelegt.

Zur Weiterbildung von Heilpraktikern, die gezielt mit dem Stoff des RPCKL gegen Krankheitszustände arbeiten wollen, wären separate Ausbildungsklassen nötig. Nicht nur aus rechtlichen Gründen, sondern weil Krankheitsbilder und Behandlungsmethoden und Behandlungspläne mit in die Ausbildung integriert werden müssten. Dies könnte auch zusätzliche Ausbildungswochenenden beanspruchen. Im Ausbilderteam befindet sich eine erfahrene Heilpraktikerin, die mit CKL zusammen den Unterricht abhält.

Up